Die Klimawende braucht dich!

Jobs im Handwerk machen die Klimawende überhaupt erst möglich

Reden ist Silber, Anpacken ist Gold

Über den Klimawandel wird viel geredet: Mitglieder verschiedener Parteien versprechen den Kohleausstieg, Unternehmen unterschreiben Selbstverpflichtungen und freitags gehen Menschen auf die Straßen. Leider wird recht wenig über die Menschen geredet, die dafür sorgen, dass wir gleichzeitig umweltfreundlich leben und nicht auf unseren Komfort verzichten müssen: Handwerker*innen. Fachkräfte vieler Berufe im Handwerk machen die Klimawende möglich, indem sie jeden Tag mit ihrer Arbeit die im Labor entwickelten Technologien auf die Straße, aufs Dach oder in unser Zuhause bringen.

Wer bringt die Solarzelle aufs Dach?

Es gibt viele großartige Möglichkeiten, das eigene Leben klimafreundlich zu gestalten. Allerdings braucht es dafür die nötige Infrastruktur – und hier kommt das Handwerk ins Spiel. Schließlich fährt kein Elektroauto ohne Ladestation, die es mit Energie versorgt und wer eine Solaranlage auf dem Dach möchte, kann die schlecht selbst draufsetzen.

Dafür braucht es Expert*innen, die zum Beispiel als Fachkraft für Elektrotechnik Leitungen legen, in der Dachdeckerei Solarpanele montieren, im Fassadenbau für bessere Dämmung sorgen, im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Heizungen oder Lüftungsanlagen einbauen, die für angenehme Temperaturen sorgen und gleichzeitig Ressourcen sparen, oder als Schornsteinfeger*innen Haushalte über Energie- und CO2-Einsparungen beraten.

Aber warum sind wir dann nicht schon weiter?

Azubis zum Klima-Retten gesucht!

Das Handwerk braucht mehr motivierte Menschen, die Lust haben ganz praktisch Hand an die Klimawende anzulegen. Denn wer etwas bewegen will, muss nicht unbedingt Klimaforscher*in werden oder in die Politik gehen, sondern kann schon mit der Berufswahl einen großen Unterschied machen. Und die Vielfalt ist groß, denn der Klimawandel betrifft alle Berufe des Handwerks – egal, ob es darum geht, Elektroautos zu reparieren, Gebäude zu sanieren oder darüber nachzudenken, wie der eigene Betrieb weniger Müll produziert oder wie sich dort Wasser und Strom einsparen lassen.

Damit die Klimawende gelingt, braucht es dich! Werde auch du „Klimawendetechniker*in“ im Handwerk und schnupper bei einem Praktikum in die Arbeit des Handwerks rein – oder lass dir von unserem Berufe-Checker auf WhatsApp bei der Wahl des richtigen Berufs helfen.

 

Fotos: Nicole Mösler (oben) / AMH (unten)